Karate für die Generation 50+

Karate für die Generation 50+
man_ist_nie_zu_alt_auszugauskkhmagazin01_2010.pdf
 Hot
Dateigröße:
805.73 kB
Datum:
01. Januar 2015
Downloads:
1380 x

Man ist nie zu alt für Karate

Karate ist viel mehr als Kampfsport und Bretterzerschlagen. Hier werden richtiges Atmen, Körpergefühl, Geschicklichkeit und Konzentration trainiert.

Wenn Karola Haase um sich schlägt und tritt, tut sie das nicht, um jemanden zu verletzen. Sie trainiert damit Körper und Geist – und zwar seit 15 Jahren, in einer Dortmunder Turnhalle. Mindestens zweimal in der Woche erweist sie, barfuß und  in einen sackartigen Karateanzug gehüllt, zunächst dem Übungsraum Respekt: mit einer tiefen Verbeugung, dem traditionellen Ritsu Rei. Danach begrüßt sie die anderen Karateschüler und ihren Trainer. So machen es hier alle. Ein normaler Karatekurs? Nicht ganz. Karola Haase wird im März 70 Jahre alt, hat knallrote Haare und mit 68 Jahren ihre Meisterprüfung in Karate abgelegt. „Dieser Sport passt zu 100 Prozent zu mir“, sagt die agile Seniorin......

 
 
 
Powered by Phoca Download